Die SGBR (Sporthochsee-Segler-Gemeinschaft Bocholt-Rhede) hat am Wochenende 9./10. Juni mit einem großen mehrtägigen Fest im Heimathafen Stavoren (NL) bei bestem Segelwetter mit Sonne und Wind ihre neue Vereinsjacht „Ode“ eingeweiht. Während viele Vereinsmitglieder das Wochenende nutzten, um an einer mehrstündigen Einweisung unter erfahrenen Vereinsmitgliedern teilzunehmen, fand nach einem vergnügten Grillfest am ersten Abend die offizielle Einweihung am Sonntag ab 11.00 Uhr statt.

Mit eigens ausgerolltem rotem Teppich und Sekt zum Anstoßen begrüßte der Vorsitzende Wolfgang Busshoff an Bord des festlich geschmückten Schiffes (s. Foto) neben den zahlreichen angereisten Vereinsmitglieder und die Gäste aus den befreundeten Segelvereinen BWV  (Bocholter Wassersportverein) und BOHYC (Bocholter Yacht-Club).  Er bedankte sich bei allen Anwesenden, aber besonders bei der eigens gegründeten Bootsfindungskommission, bestehend aus erfahrenen Vereinsmitgliedern, für die großartige geleistete Arbeit, darüber hinaus aber natürlich der Stadt Bocholt und den Sponsoren, mit deren Unterstützung der Kauf der „Ode“ erst möglich wurde. Viel Arbeit musste von der Bootskommission um den neuen Bootswart Christian Terörde und dem Vorstand investiert werden, um den Traum von einem größeren Vereinsschiff wahr werden zu lassen. Dem Kauf der neuen Jacht ging der Verkauf des früheren langjährigen Vereinsschiffes „Pipoca“, einer Compromiss 999,  im vergangenen Winter voraus. Der Austausch der Vereinsjacht war wegen der für auf Dauer zu geringen Größe und Kabinenanzahl von den Vereinsmitgliedern für nötig befunden und auf der letzten Jahreshauptversammlung dem Vorstand in Auftrag gegeben worden. Dabei fiel die Wahl auf die nun eingeweihte „Ode“, eine Elan 40 High Performance mit nunmehr 3 statt 2 Kabinen. Die hervorragenden Segeleigenschaften der 11,90 Meter langen sportlichen Segeljacht aus GFK (glasfaserverstärktem Kunststoff) konnten am Einweihungs-Wochenende bereits zahlreiche Vereinsmitglieder bei umfangreichen Einweisungsfahrten austesten.  Die SGBR hofft auf eine gute Auslastung der neuen Vereinsjacht, die durch Vereinsmitglieder gechartert werden kann und ebenso zur Ausbildung wie die zur Zeit stattfindenden SKS-(Sportküstenschifferschein)-Ausbildungstörns eingesetzt wird. Dabei kommt dem seglertypischen Abschiedsgruß des Vorsitzenden Wolfgang Busshoff „immer eine handbreit Wasser unter dem Kiel“ zu haben eine besondere Bedeutung zu, da der Tiefgang der ehemaligen Eignerjacht mit 2,05 Meter deutlich größer ausfällt und somit andere Segelreviere als bisher gewohnt erfordert.

 

Wir gratulieren 15 Kindern zum erfolgreichen Erwerb des Jüngstensegelscheines! 

15 Kinder haben jetzt bei uns ihr erstes "Kapitänspatent" erworben. Seit Mitte April haben die Kinder in wöchentlichen Übungsstunden intensiv mit den Ausbildern der SGBR auf dem Aasee auf unseren vereinseigenen Optis (Optimist = Jüngstensegelboot) der SGBR die Grundbegriffe des Segelns erlernt, ausgiebig geübt und auch theoretisches Seemanns-Wissen sowie Knotenkunde gepaukt, auch ein Kentertraining wurde angeboten. Bestens vorbereitet gingen die Kinder so in ihre praktische und theoretische Prüfung, die ALLE bestanden haben! Die erfreulich große Anzahl der interessierten Kinder war auf 2 Kurse aufgeteilt, so dass während der letzten Wochen an vielen Tagen die typischen bunten Opti-Segel dem Aasee Farbklekse verliehen. Einer der Kurse ist als Segel-AG die erfolgreiche Verlängerung der Kooperation zwischen der SGBR und der GESA (Gesamtschule) Rhede, die deshalb auch im kommenden Jahr weiter fortgesetzt wird.

Auf den Bildern: die erfolgreichen Kinder und ihre Ausbilder mit dem Leiter der Prüfungskommission, Rudi Teriete, einem erfahrenen Seebären.

Die Namen der Kinder:

Justin Duwendag, Samuel Knipping, Niclas Schenk, Jan Hoves, Tobias Teklote, Felix Peveling, Finn Seggewiß (Gesa-Segel AG)
sowie Ben Dienberg, Lotte Enemann, Tom Engemann, Maximilian Gansel, Lutz Himmelberg, Jonas Raab, Ansgar Seifert, Noel Spieker, Max Weidig (SGBR).

Am Sonntag, den 08.07. können dann alle Optikids ihr frisch erlerntes Können unter Beweis stellen und an der zum ersten Mal seit 2012 veranstalteten Optiregatta auf dem Aasee teilnehmen. Ausrichter der Regatta wird die SGBR sein, während als Teilnehmer/innen alle Optikids der mit der SGBR in der IG-Aasee vereinten Segelvereine BWSV (Bocholter Wassersportverein) und BOHYC (Bocholter Yachtclub) angesprochen sind. Start des ersten Laufes wird 10.00 Uhr sein, geplant sind je 2 Läufe für Fortgeschrittenen und Anfänger. Anschließend erfolgt ein gemeinsames Abschlussgrillen. Für 5,-€ Startgebühr bekommen die Kinder ein T-Shirt und werden mit Grillwurst und Getränken versorgt. Es geht nicht nur um die Ehre, sondern auch um besondere Wanderpokale, die schon seit langer Zeit im Seglerheim auf ihren nächsten Einsatz warten.

 

 

Link: Artikel über die Segel-AIM auf der Internetseite der Gesamtschule-Rhede.

 

Unser Vereinsschiff ODE

 

Die Ode ist eine ELAN 40 High Performance

 

mit folgenden technischen Daten:

 

Länge 11,90 m

Breite 3,83 m

Tiefgang 2,05 m mit Flossen-Kiel

Baujahr 2003  Gewicht:  7,6 t

Material: GFK

Motor: 1x Volvo Penta MD2040 Diesel 40 PS/29,4 kw

 

Die Segel bestehen aus einem Großsegel mit einer Fläche von 44 m²

und einer Fock mit 38 m².

Der Mast besteht aus Aluminium.

Die Durchfahrtshöhe beträgt 18 m.

Die Rundspantform macht die ODE zu einer sportlichen und zuverlässigen Segelyacht.

 

Unter Deck befindet sich eine Toilette, ein geräumiger Salon mit anschließender Küche.

Die Pantry (Küche) ist mit einem 3-Flammen-Gasherd und einem Backofen ausgestattet.

Ein großer Kühlschrank, zwei Edelstahlspülbecken mit Heißwasserzulauf und eine große Arbeitsfläche aus Corian machen das Kochen an Bord zu einem geselligen Ereignis.

Die Stehhöhe im Salon unter Deck beträgt 1,98 m.

3 Kabinen mit 6 Kojen bieten ausreichend Platz.

 

Moderne Instrumente und Navigationsgeräte am Kartentisch sind mit dem Steuerstand verbunden.

Der Steuerstand verfügt über eine Tochteranzeige.

Ein geräumiges Cockpit, eine Badeplattform mit Außendusche und ein höhenverstellbarer

Steuerstand machen das Segeln mit der ODE zu einem sportlichen Erlebnis für passionierte

Segler/innen.

 

Für einen Familienurlaub bietet die ODE Gemütlichkeit und Platz.

Der Liegeplatz im Heimathafen Stavoren, mit direkter Aussicht auf den Kanal, bietet auch

Nichtseglern die Möglichkeit eines Hausbooturlaubs auf der ODE.

 

Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode

 

 

 

IMG 2312

Bei besten Segelwetter fand am 09.09. und 10.09.2017 unseres diesjährige Klumpenregatta statt.

 

 

Tag 6+7 Klagshamn

Der Wind wird stärker und ein Sturm mit 30 Knoten Wind im Hafen zieht über uns hinweg.

Der Sturm dauert 2 Tage. Wir liegen fest.

Im Hafen verkauft ein Fischer frischen Fisch.  Hier ist es noch richtig schwedisch.

Auf dem Weg zum Dorfsupermarkt, wird man von Schweden zum Kaffee eingeladen.

Wieder an Bord: Putzen, Reparaturen, Lernen, Arbeiten.

Wir danken Willi Albers (Heizung-, Sanitär- u. Lüftung GmbH) für die wertvolle Leiter an der Pipoca.

IMG 8442

 

IMG 8445

 

Hier der schwedische Dekotipp des Tages:

IMG 8444

 

over und end