Wir gratulieren 15 Kindern zum erfolgreichen Erwerb des Jüngstensegelscheines! 

15 Kinder haben jetzt bei uns ihr erstes "Kapitänspatent" erworben. Seit Mitte April haben die Kinder in wöchentlichen Übungsstunden intensiv mit den Ausbildern der SGBR auf dem Aasee auf unseren vereinseigenen Optis (Optimist = Jüngstensegelboot) der SGBR die Grundbegriffe des Segelns erlernt, ausgiebig geübt und auch theoretisches Seemanns-Wissen sowie Knotenkunde gepaukt, auch ein Kentertraining wurde angeboten. Bestens vorbereitet gingen die Kinder so in ihre praktische und theoretische Prüfung, die ALLE bestanden haben! Die erfreulich große Anzahl der interessierten Kinder war auf 2 Kurse aufgeteilt, so dass während der letzten Wochen an vielen Tagen die typischen bunten Opti-Segel dem Aasee Farbklekse verliehen. Einer der Kurse ist als Segel-AG die erfolgreiche Verlängerung der Kooperation zwischen der SGBR und der GESA (Gesamtschule) Rhede, die deshalb auch im kommenden Jahr weiter fortgesetzt wird.

Auf den Bildern: die erfolgreichen Kinder und ihre Ausbilder mit dem Leiter der Prüfungskommission, Rudi Teriete, einem erfahrenen Seebären.

Die Namen der Kinder:

Justin Duwendag, Samuel Knipping, Niclas Schenk, Jan Hoves, Tobias Teklote, Felix Peveling, Finn Seggewiß (Gesa-Segel AG)
sowie Ben Dienberg, Lotte Enemann, Tom Engemann, Maximilian Gansel, Lutz Himmelberg, Jonas Raab, Ansgar Seifert, Noel Spieker, Max Weidig (SGBR).

Am Sonntag, den 08.07. können dann alle Optikids ihr frisch erlerntes Können unter Beweis stellen und an der zum ersten Mal seit 2012 veranstalteten Optiregatta auf dem Aasee teilnehmen. Ausrichter der Regatta wird die SGBR sein, während als Teilnehmer/innen alle Optikids der mit der SGBR in der IG-Aasee vereinten Segelvereine BWSV (Bocholter Wassersportverein) und BOHYC (Bocholter Yachtclub) angesprochen sind. Start des ersten Laufes wird 10.00 Uhr sein, geplant sind je 2 Läufe für Fortgeschrittenen und Anfänger. Anschließend erfolgt ein gemeinsames Abschlussgrillen. Für 5,-€ Startgebühr bekommen die Kinder ein T-Shirt und werden mit Grillwurst und Getränken versorgt. Es geht nicht nur um die Ehre, sondern auch um besondere Wanderpokale, die schon seit langer Zeit im Seglerheim auf ihren nächsten Einsatz warten.

 

 

Link: Artikel über die Segel-AIM auf der Internetseite der Gesamtschule-Rhede.

 

Unser Vereinsschiff ODE

 

Die Ode ist eine ELAN 40 High Performance

 

mit folgenden technischen Daten:

 

Länge 11,90 m

Breite 3,83 m

Tiefgang 2,05 m mit Flossen-Kiel

Baujahr 2003  Gewicht:  7,6 t

Material: GFK

Motor: 1x Volvo Penta MD2040 Diesel 40 PS/29,4 kw

 

Die Segel bestehen aus einem Großsegel mit einer Fläche von 44 m²

und einer Fock mit 38 m².

Der Mast besteht aus Aluminium.

Die Durchfahrtshöhe beträgt 18 m.

Die Rundspantform macht die ODE zu einer sportlichen und zuverlässigen Segelyacht.

 

Unter Deck befindet sich eine Toilette, ein geräumiger Salon mit anschließender Küche.

Die Pantry (Küche) ist mit einem 3-Flammen-Gasherd und einem Backofen ausgestattet.

Ein großer Kühlschrank, zwei Edelstahlspülbecken mit Heißwasserzulauf und eine große Arbeitsfläche aus Corian machen das Kochen an Bord zu einem geselligen Ereignis.

Die Stehhöhe im Salon unter Deck beträgt 1,98 m.

3 Kabinen mit 6 Kojen bieten ausreichend Platz.

 

Moderne Instrumente und Navigationsgeräte am Kartentisch sind mit dem Steuerstand verbunden.

Der Steuerstand verfügt über eine Tochteranzeige.

Ein geräumiges Cockpit, eine Badeplattform mit Außendusche und ein höhenverstellbarer

Steuerstand machen das Segeln mit der ODE zu einem sportlichen Erlebnis für passionierte

Segler/innen.

 

Für einen Familienurlaub bietet die ODE Gemütlichkeit und Platz.

Der Liegeplatz im Heimathafen Stavoren, mit direkter Aussicht auf den Kanal, bietet auch

Nichtseglern die Möglichkeit eines Hausbooturlaubs auf der ODE.

 

Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode
Charterboot Ode
Charterboot Ode Charterboot Ode

 

 

 

Die SGBR (Sporthochsee-Segler-Gemeinschaft Bocholt-Rhede) feierte am 22.Mai 2016 einen gelungenen Familientag am Aasee in Bocholt.

Fast ohne Spuren des Hochwassers konnten dabei bei strahlendem Sonnenschein die Fortschritte bei der Gestaltung des neuen Jugendtreffs des Vereines live begutachtet werden.

Der vom ehemaligen Familienwart Manni Wüpping mit Hilfe vieler freiwilliger Helfer aus den Vereinsreihen zum mobilen Treffpunkt umgebaute Bauwagen wurde vom jungen Graffiti-Artist Kai Brunsbach aus Rhede rundum mit Graffitikunst verschönert. Die Vereinsmitglieder und auch viele Passanten verfolgten gespannt am Familientag live vor Ort, wie der 21jährige Halbchilene mit gekonnten Sprühstößen aus seinen Spraydosen den Bauwagen in einen coolen Treffpunkt für Jugendliche verwandelte. Für den sympathischen jungen Rhedenser, der kurz vor der Vollendung seiner Ausbildung zum Maler und Lackierer steht, ist es bereits die 2. Auftragsarbeit. Nach erfolgreichem Abschluss seiner Ausbildung im vergangenen Dezember plant der gebürtige Dortmunder eine mehrmonatige Reise nach Chile zu den Wurzeln seiner Familie, anschließend steht ein Hochschulstudium voraussichtlich als Kommunikationsdesigner an.

Da sein Herz allerdings auch für die Tätowierkunst schlägt, hat sich der vielseitig begabte Spross einer Künstlerfamilie eine eigene Tätowierausrüstung zugelegt und hofft, als Gasttätowierer in namhaften Studios seine Fähigkeiten aus- und ein weiteres Standbein aufbauen zu können. Weitere Infos gibt er gern unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die ursprünglich geplante Vereinsregatta auf den Bahia-Jollen musste leider verschoben werden, dafür wurde aber die Anwesenheit vieler Vereinsmitglieder genutzt, eine Einweisung in die Besonderheiten des Auf-und Abbaus der neuen Vereinsjollen abzuhalten. Viele Vereinsmitglieder nutzten das gute Segelwetter, um in Vereinsjollen einige Schläge auf dem Aasee zu machen. Für das leibliche Wohl war mit Grillen und Getränken bestens gesorgt, für Kinder gab es neben der Möglichkeit, Optis zu segeln, unterschiedliche Belustigungen wie Kreidemalen und sogar Treckerfahren.